Mittwoch, 10. Februar 2010

Steampunk Magazine













Das Steampunk Magazine kann kostenlos herunter geladen werden auf der gleichnamigen Seite.

*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+

You can download the Steampunk Magazine for free.

How to build steampunk headphones


Diese lustigen Steampunk-Kopfhörer habe ich samt Bastelanleitung auf dem Blog The Steampunk Workshop gefunden. Da nur das Äußere antik ist, das technische Innenleben aber einem neuen Teil entnommen wurde, ist das Ganze sogar funktionsfahig.

*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+

I have found this funny pair of headphones at The Steampunk Workshop. Only the outside is antique. The inside is built with new items. So these headphones will work.

Sonntag, 7. Februar 2010

Freitag, 5. Februar 2010

Art at Literature Café E&S


Im Café Epithet & Synonym stellt zurzeit der niederländische Künstler Laurenz (Sander Kramer) aus. PopArt ist sein Metier, Verwirrungsspezialist M. C. Escher sein Vorbild. Immer wieder findet sich das Puzzle als Motiv in seinen Bildern.
Mehr Infos gibt´s auf der Seite von Laurenz.

*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+

In the literature café Epithet & Synonym the Dutch artist laurenz exhibits his paintings. PopArt is his subject, master of confusing M. C. Escher his idol. The puzzle is an important element of his art.
Get more information on the artist´s site at laurenz.

*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+

Das Café E & S gibt Künstlern und Künstlerinnen die Chance, ihre Werke einem breiteren Publikum vorzustellen. Wer daran interessiert ist, seine Bilder oder Skulpturen dort auszustellen, kann E&S-Erbauer Karlingo Lorefield kontaktieren. Vom Inhaber des Cafés selber ist auch eine Skulptur ausgestellt, die aber ein rein virtuelles Objekt ist: Ein umkippendes Bankgebäude, von zwei Streichhölzern abgestützt. Bei Anklicken kann man über das Objekt dem Café L$-Spenden zukommen lassen.

*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+

The Café E & S gives artists a chance to become well known by a bigger audience. Everybody who is interessted in an exhibition of his / her paintings or sculptures can contact E&S-owner Karlingo Lorefield. He shows one virtual object made by hinself: an overturning bank building only supported by two matches. By clicking this objekt the visitor can spend some L$ to the café.

Dienstag, 2. Februar 2010

Archeology in Second Life

Dieser Ort in der Türkei ist archäologische Ausgrabungsstätte und gibt den Blick frei auf das Leben vor mehreren tausend Jahren. Die an der Ausgrabung beteiligten Wissenschaftler von der University of California in Berkeley lassen sich bei ihrer Arbeit auf die Finger gucken: Der Nachbau der Ausgrabungsstätte, der freigelegten Gebäude und Gegenstände in Second Life erlaubt ein Nacherleben in 3D - anschaulicher als Fotos und lehrreicher es die Beschreibungen in Schulbüchern vermögen.

*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+

This place is an archaeological excavation and allows a view on life a couple of thousands of years ago. The scientists from the University of California in Berkeley show their work. Rebuilding the location of excavation, the excavated buildings and objects let people expirience former times in 3D - better than photos or school book can do.

Die Reporterin der BRENNENDEN BUCHSTABEN FirleFanz Roxley kommt mit dem Firmenwagen in Catalhüyük an.

*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+

FirleFanz Roxley, journalist of the BRENNENDE BUCHSTABEN, arrivinf with the company car.

Die Tour startet am Kiosk, wo Eis und Getränke erhältlich sind. Alles noch sehr unspektakulär modern.

*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+

Starting the tour at the kioak whre you can buy ice creal and coke.

Ortseingangsschild und erste Informationen in türkisch und englisch.

*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+

Sign and first information in Turkish and English.

Beginn der Tour in karger Gegend.

*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+

Meagre surrounding

Blick in die Vergangenheit: Alltagsleben vor rund 9.000 Jahren.

*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+

A view into the past: daily living 9000 years ago.

Blick ins Innere

*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+

View into the inner room.

Alltagsgegenstände

*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+

Objects of daily use

Feuerstelle

*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+

Fire place

In solchen Häuschen haben Menschen in dieser Gegend in der heutigen Türkei (Anatolien) etwa vom Jahr 7000 bis 5000 v. Chr. gelebt. Bienenwaben gleich wurden sie aneinander und übereinander geschachtelt zu einem großen Wohngebilde.

*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+

In such little houses men lived in the region of Turkey about 7000 - 5000 bc. Like cells of a honeycomb they were added together to a big building.

Blick von oben in eine der begehbaren Behausungen, hier mit aufgeschnittener Decke.

*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+

View from above through the cutted ceiling.

Gefahrenhinweise für Besucher.

*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+

Warning hints for visitors

Hier wird gearbeitet.

*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+

Men at work.

Auch Feuer wird hier realistisch nachgestellt.

*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+

Fire has been realistic performed.

Das ausgegrabene Objekt - von den Archäologen "Gebäude 77" genannt - ist hier der Anschaulichkeit wegen frontal aufgenschnitten. Wenn eines der Wohngebäude abbrannte, wurde auf den Trümmern das nächste errichtet. So enstand im Laufe von etwa 1000 Jahren der Hügel von Catalhüyük.

*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+

The excavated object - named "building 77" by the scientists - ahs been cutted to give a better view into the innerst. When a building burned down they made the next one on the ruins of the burned

Ein- und Ausstieg erfolgen über die Dachluke. Fenster und Türen sind nicht vorhanden.

*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+

Going in and out through an hole in the roof. There are no doors nor windows.

Die weißen Wände reflektieren das Licht, sodass die Räume auch ohne Fenster erhellt sind.

*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+

White walls reflecting the light to make the rooms bright.

Überdimensionierte Avatare mit virtuellen zwei Metern Körpergröße werden es schwer haben, die kleinen Behausungen zu erklimmen. Man ist gut beraten, den Avatar auf eine angemessene Größe von weniger als einen Meter und sechzig zu schrumpfen. Länger waren Menschen damals nicht.

*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+

Oversized avatars with more than 2 metres will have bad luck climbing into the rooms. Better to shrink the avatar on an size more similar to the humans 9000 years ago.

Alltagsleben in der Siedlung

*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+

Daily living in the settlement

Blick ins fruchtbare, wassererreiche Tal mit urzeitlichen Tieren, wie sie zu biblischen Zeiten gelebt haben.

*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+

A look on the valley abundant with water with some primeval animals.

"Join the party" - hier machen die Erbauer und Wissenschaftler Zugeständnisse an die Besonderheiten von Second Life: Eine menschen- bzw. avatarleere Sim nützt niemandem etwas. Also wird Publikum mit Musik und Unterhaltung angezogen. Das tut dem Projekt aber keinen Abbruch.

*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+

Creators and scientists admit that Second Life has its own laws: nobody has any interrest in an avatar-free sim. So they attract audience with music and entertainment.

Detailtreue auch in Nebensächlichem macht diese Region besonders sehenswert.

*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+

Accuracy even in details makes this region special.

Arbeitsplatz der Archäologen.

*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+

Activity area of the excavators.

Eine Grabstelle

*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+

A grave

Eine Umgebungskarte zur besseren Orientierung.

*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+

A map for better orientation

Blick über die karge Ebene.

*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+

A view over the meagre lowlands.

Wieder am Ortsausgang: Zeit für eine Erfrischung am (neuzeitlichen) Kiosk mit Eis und Cola.

*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+

Again at the starting point: Time for refreshment with ice and coke.

Wer nun neugierig geworden ist und selber einen virtuellen Spaziergang durchs urzeitliche Dorf machen möchte, kann hier entlang fliegen.
Noch mehr Hintergrundinformationen zum Projekt gibt es bei SPIEGEL online nachzulesen.

*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+*+

Curious? Go this way!
Read more about Catalhüyük and the project in Second Life on SPIEGEL online.

Montag, 1. Februar 2010

Lesung der Brennenden Buchstaben

Foto: Kueperpunk Korhonen

Am Samstag war bei den BRENNENDEN BUCHSTABEN lesen angesagt. Ich selber konnte leider nicht teilnhemen, weil mein Chef der meinung war, ich müsse arbeiten. Na ja ... dafür habe ich aber in den Blogs gestöbert und hier mal ein paar Links zusammen gestellt.

Ghost hat vor allem die Eindrücke von der Party festgehalten.
Beim Kueperpunk gab es eine Vorankündigung und Live Blogging und eine Präsentation seines sehenswerten Outfits. Ja und auch Buk Beningborough hat sehenswerte Bilder in die Bloggosphäre entsendet.
Natürlich darf auf dem Blog der BRENNENDEN BUCHSTABEN eine Nachlese nicht fehlen. Dort kann man auch die vorgetragenen Geschichten nachlesen - Links führen zu den Texten. So habe ich dann doch noch den Genuss eines literarischen Events gehabt, wenngleich es natürlich nicht dasselbe ist wie dabei gewesen zu sein.